JL-sat12 (LMT-121)

L-SERIE

jl-sat12

Das JL-sat12 ist ein lautes, dennoch kompaktes 12" Topteil & Monitor.
Der kleine Bruder der JL-sat212.
Perfekt für 15" oder 18 "Subs, als Infill in Verbindung mit z.B. JL-sat212,
oder auch als Monitorbox auf mittleren bis größeren Bühnen.

Das Horn ist 90x75° drehbar,allerdings ist die Box nicht clusterfähig,
dafür sehr gut für kleine bis mittelgroße Veranstaltungen einsetzbar.

Das Top wurde für den reinen Topteileinsatz konzipiert, somit ist
wenig Bass, aber dennoch fülliger Grundton bei relativ hohem
Schalldruckpegel zu erwarten.
Das JL-sat12 klingt schön direkt und durchsetzungsstark,
bietet dabei einen netten "Auf die Fresse-Sound" ohne aufdringlich zu wirken.


Klanglich passen zum Top recht gut Bässe mit leichter Pappe, wie JL-sub15N
oder JL-sub18.

Das JL-sat12 ist aufgrund AW Audios PS12 entstanden, mit welcher einige
Nachbauer aufgrund der Frequenzweiche unzufrieden waren.
Das Gehäuse ist recht ähnlich geblieben, aber die Weiche wurde komplett neu entwickelt.

- Belastbarkeit nominal 450 W r.m.s.
- Belastbarkeit Program 900 W max
- Empfohlen 200-500W rms
- Komponenten Eminence Kappa 12 / Oberton D2544-16 mit H975
- Schalldruckpegel* 99dB (1 W/1 m) +-1dB
- Max. Schalldruckpegel** 125 dB (450W/1 m) 
128dB program/1m / 131dB peak/1m
- Impedanz 8 Ohm (Min: 5,60Ohm @174Hz)
- AkustischeTrennfrequenz 1,4 KHz
- Abstrahlung 90x75°
- Tuning Frequenz BR 66Hz
- Frequenzbereich* 88 Hz - 18,1 KHz (- 5dB)
- Untere Grenzfrequenz*

65Hz (-8dB) 110Hz (-3dB)

- Gewicht 20-22kg
- Maße ( B x H x T) 360 x 600 x 345mm
- HP/TP Empfehlungen Volle Belastung innerhalb des X-max 140Hz 18dB/Okt.
300W rms bis X-max 120Hz 18dB/Okt.
* 4pi Fullspace @ 1W/1m 8 Ohm, Durchschnittswert
** Theoretisch ermittelt anhand 1w/1m. 4pi Vollraum


• Einsatz für mittlere bis mittelgroße Veranstaltungen jeder Art.
• Ab einem Sub pro Seite für kleinere Veranstaltungen bis 120 Personen.
• 250-300 Personen mit 2 Subs pro Seite. Sowohl für Outdoor als auch Indoor Einsatz.
• Größere Sprachveranstaltungen, Delayline, Infill etc.
• Kommt pegeltechnisch mit zwei 18" Durchschnitts-Subwoofern pro Seite mit.
• Monitorbox auf mittelgroßen Bühnen, Drumfill mit z.B. JM-sub212.
• Perfekter Infill mit JL-sat212, da sehr ähnlicher Klang und identische Komponenten!


Preislich gesehen, ein sehr gutes und vor allem lautes 12"/1" Topteil,
welches auch erst relativ spät anfängt "obenrum" aufdringlich zu werden.

Es klingt sehr direkt und durchsetzungsstark,
dabei aber nicht aufdringlich, wie eben die typische PA-Box klingen sollte.

Da das JL-sub12 ein reines Topteil ist, sollte es mit Subwoofern kombiniert werden.
Für kleinere oder gar Sprach-Veranstaltungen kann das Top allerdings
auch alleine verwendet werden, hier klingt es angenehm warm "untenrum".

jl-sat12jl-sat12


 


 

MESSUNGEN

JL-sat12 Frequenzverlauf & ImpedanzJL-sat12 Wege zueinander & Phase
JL-sat12 Ausschwingverhalten
JL-sat12 Verzerrungen
JL-sat12 Abstrahlung
JL-sat12 Gruppenlaufzeit

Mikrofon: Monacor ECM-40
Preamp: Monacor MPA-202
Software: ARTA ink. Messbox
Soundkarte: Audiophile 192
Messung: Outdoor, 2m Höhe, zwischen Chassis auf Drehteller, 2m Abstand,
Bassbereich per 2m GPM auf 40cm starkem Beton.
Mikro & Preamp Kalibriert
Entwickler: Benjamin Jobst
Jahr: 2008

jl-sat12-Gehäuse
 Frequenzweichen-Pläne gibt es bei Kauf des Weichenkits
 oder Bausatzes bei Jobst-Audio kostenfrei mit dazu.

 

 

 

Alle Pläne, Zeichungen, Werte, Namen, Bezeichnungen und Bilder der
Fa. Jobst-Audio, sowohl auf der Webpräsenz als auch in jeglichen Dokumenten,
 
sind
Urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne vorherige schriftliche 
Genehmigung nicht auf anderen Webseiten verwendet werden.  
Der Bausatzverkauf in Shops ohne schriftliche Genehmigung ist ebenso untersagt.
Verlinkungen auf diese Seite sind jederzeit gestattet.

 

 

 


An die inneren Gehäusewände muss 30mm Noppenschaum befestigt werden,
die Schallwand und das Innere des Ports werden dabei frei gelassen.

Das Gehäuse sollte als MuFu (siehe Plan) gebaut werden,
da eckige Gehäuse vor allem den Bereich um 650Hz anheben.
Auf der Rückseite werden zwei Speakon Buchsen verbaut,
am Boden ein Flansch und vier Gummifüße.
An der Monitor-Schräge sollten ebenfalls 4 Gummifüße befestigt werden.

Sowohl Kappa als auch das Horn müssen bündig eingefräst werden!
Beide sollten so nahe einander liegen wie möglich.
Griffe werden nach Bedarf in die Seiten oder auch im Deckel angebracht,
sowohl mittlere Marshalls, Eckgriffe, als auch Butterflys passen.



BOXNAME-Bauplan.pdf
BOXNAME-Controllersetup.pdf

 
Circa Bausatz-Preis:  299,-EUR
Hilfe, Erfahrungen & Kritiken im Forum
Dieser Bausatz ist in unserem Shop erhältlich

 

Zum Kommentieren musst du angemeldet sein (oder hast keine Rechte)